Dildo Sex Girls

Quinn Dolan

978-3-943105-43-8

 

www.edition-reuss.de

Dildo Sex Girls

In der Fantasie vieler Männer und Frauen verschaffen sich Frauen im Geheimen mit einem Dildo einen Orgasmus. Sie

finden die Vorstellung von einer Frau, die sich allein, mit Hilfe eines intimen Spielzeugs der Lust hingibt, äusserst erregend. Noch aufregender ist die Vorstellung von zwei Frauen, die zusammen masturbieren. Die sexuelle Ausstrahlung heissblütiger Mädchen, die sich gegenseitig penetrieren, sich liebkosen und lecken, wird durch die Verwendung von ausgefallenen Lovetoys noch gesteigert. In den Fotos von Quinn

Dolan demonstrieren die Modelle ihr Lieblingsdildos in Aktion. Jede führt ihn sich tief in ihre Vulva ein. Das Geschlechtsteil

der jungen Frauen sind alle glatt rasiert. Kein Schamhaar stört den Anblick des Geschehens. Mit den Dildos in ihren Vulvas fordern sie den Betrachter auf, sie mit Blicken zu begehren. In

den Fotografien zieht der Dildo den Blick in ihre feuchten Öffnungen wie ein Hinweisschild mit Pfeil, der nur in eine Richtung zeigt: Einbahnstrasse.


 

Heimat

Ellen von Unwerth

978-3-8365-2887-0

 

www.taschen.com

Heimat

Ellen von Unwerth reist in ihrem Fotobuch «Heimat» nostalgisch-frivol durch Bayern.

 

Die Mode- und Musikfotografin ist in das Land ihrer Kindheit zurückgekehrt, um eine Schar hübscher Mädchen abzulichten, die auf den Feldern und Wiesen des Freistaats Spass und Abenteuer suchen – und finden ...

 

«Heimat» verbindet den Charme der Vergangenheit mit frischer, provokanter Erotik, wirbelt angestammte Geschlechterrollen fröhlich durcheinander und zeigt, dass selbst Krachlederne glamourös sein können. 

Ellen von Unwerth arbeitete zehn Jahre lang als Top-Model in der Modebranche, bevor sie selbst zur Kamera griff und zu einer der gefragtesten Modefotografinnen der Welt wurde. Ihre Arbeiten erschienen in zahllosen Magazinen, darunter

Vogue, Interview, Vanity Fair und i-D, und ihre wichtigsten Werbekampagnen gestaltete sie für Victoria's Secret, Banana Republic, Guess, Diesel und Chanel.


 

Undressed

Mario Testino

978-3-8365-6646-9

 

www.taschen.com

Undressed

Zeitgleich mit einer eigens für die Helmut-Newton-Stiftung in Berlin konzipierten Ausstellung beschäftigt sich der neue Fotoband von Mario Testino mit dem Motiv des Entkleidens, den Schnittstellen zwischen Erotik, Mode und Anatomie und gewährt durch zahlreiche unveröffentlichte Aufnahmen aus seinem Atelier neue Einblicke in sein Archiv und seine Arbeitsweise.

Die 50 gezeigten Fotografien widmen sich ganz dem nackten oder nur spärlich bekleideten Körper, spüren Traditionen und Moden nach und loten die Grenzen zwischen den Geschlechteridentitäten aus. Manche der abgebildeten Frauen und Männer sind zu reinen Körperlandschaften abstrahiert, erscheinen als Torso oder in statuesker Anmutung.

Testinos Besetzung reicht von Supermodels wie Kate Moss und Amber Valletta bis zu namenlosen androgynen Männern, von Einzelporträts bis zu Gruppenaufnahmen. Oft werden wir Zeuge intimer Augenblicke, einige von ihnen Schnappschüsse, andere sorgfältig inszeniert, wie jene von einem jungen Mann, der in einem luxuriösen Badezimmer einer Frau das Schamhaar rasiert. In der Tradition seines „Männeralbums“ SIR tragen viele dieser Bilder bei zu einer Neudefinition maskuliner Paradigmen.

Die Bilder werden begleitet von einer Einleitung des Kurators Matthias Harder, einem offenherzigen Gespräch mit Carine Roitfeld sowie einem Essay des Psychiaters und Psychologen Manfred Spitzer, der unsere visuelle Wahrnehmung von Körpern und Schönheit aus Sicht des Neurowissenschaftlers erläutert.

Der gebürtige Peruaner Mario Testino gilt mit allein 200 Titelfotos für Vogue weithin als einer der einflussreichsten Mode- und Porträtfotografen unserer Zeit. Einzelausstellungen seiner Werke wurden in Museen und Galerien auf der ganzen Welt gezeigt, u.a. in der Londoner National Portrait Gallery und im Bostoner Museum of Fine Arts.